Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

Verschwundener Journalist: Saudi-Arabien will offenbar Tötung von Chaschukdschi zugeben

Saudi-Arabien erwägt Medienberichten zufolge, einen gewaltsamen Tod des verschwundenen regierungskritischen Journalisten Dschamal Chaschukdschi einzuräumen. Der US-Nachrichtensender CNN berichtete, Saudi-Arabien bereite einen Bericht vor, demzufolge Chaschukdschi während eines schief gelaufenen Verhörs bei einem Entführungsversuch gestorben sei. CNN beruft sich bei seinem Bericht auf zwei Quellen. Eine davon hob hervor, der saudiarabische Bericht sei noch nicht abgeschlossen und könne noch umgeschrieben werden. Die zweite Quelle sagte, in dem Bericht dürfte festgehalten werden, dass die gegen Chaschukdschi gerichtete Operation ohne Genehmigung der Regierung abgelaufen sei – und dass die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen würden. Auch die Zeitungen Wall Street Journal und New York Times berichteten, das Königreich erwäge zu erklären, Chaschukdschi sei versehentlich während eines Verhörs getötet worden. Von Chaschukdschi fehlt jedes Spur, seit er am 2. Oktober das saudiarabische Konsulat in Istanbul besuchte. Türkische Ermittler gehen davon aus, dass der Journalist und Regierungskritiker in...

weiterlesen »


CSU: Kreisverband fordert Ablösung Horst Seehofers

Nach dem schlechten Abschneiden der CSU bei der Landtagswahl in Bayern hat sich der Kreisverband Kronach für eine Ablösung von Parteichef Horst Seehofer ausgesprochen. Der Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Jürgen Baumgärtner sagte, dass sich der Vorstand zwar einig war, dass zunächst die Regierungsbildung im Freistaat Priorität habe, "aber nach dieser Regierungsbildung wollen wir einen Parteitag mit dem Ziel der personellen Erneuerung und mit dem Ziel, Horst Seehofer abzulösen". Laut Baumgärtner habe Seehofer der CSU grandiose Erfolge eingebracht. "Wir glauben aber, dass alles seine Zeit hat", sagte Baumgartner. Ein "Weiter so" dürfe es aus Sicht des Kreisverbandes nicht geben. Auch in einer anschließenden Mitgliederversammlung gab es für all diese Forderungen großen Applaus, wie Teilnehmer berichteten. "Jeder ist ersetzlich. Ich schon allemal" Seehofer selbst will erst nach der Regierungsbildung in Bayern über personelle Konsequenzen reden. In einem Interview mit dem ZDF erklärte sich der Bundesinnenminister aber bereit, Verantwortung zu übernehmen. "Jeder ist ersetzlich. Ich schon...

weiterlesen »


Fussball Österreich: ÖFB plant Regelrevolution im Unterhaus

Im österreichischen Fußball-Unterhaus könnte es schon bald zu einer kleinen Revolution kommen. Der ÖFB prüft derzeit die Möglichkeit, in allen Ligen unterhalb der höchsten Spielklasse fünf statt bisher drei Wechsel zuzulassen. Eine endgültige Entscheidung wird in den kommenden Monaten erwartet, greifen könnte die Neuerung bereits ab der Saison 2019/20. Hintergrund der angedachten Erhöhung des Austauschkontingents ist eine im Frühjahr von der internationalen Regelbehörde IFAB vorgenommene Statutenänderung, wonach es ab sofort jedem Nationalverband freigestellt ist, bis zu fünf Wechsel zu ermöglichen. Das gilt allerdings nicht für Matches in der jeweiligen höchsten Spielklasse, im Europacup und auf A-Nationalteam-Ebene.Jeder Verband kann ab sofort individuell entscheiden, ob er bei drei Wechseln bleibt beziehungsweise das Kontingent auf vier oder fünf Auswechselspieler erhöht. Eine Vorgabe ist lediglich, dass eine Mannschaft während der Partie - die Halbzeitpause ist davon ausgenommen - nur drei Tauschvorgänge durchführen soll, damit der Spielfluss nicht gestört wird. Mehrheit der...

weiterlesen »


Fussball Österreich: GAK- und Sturm-Fans verurteilt

Insgesamt elf Anhänger des ehemaligen Fußball-Bundesligisten GAK - bzw. dessen Nachfolgevereins - sowie des Lokalrivalen SK Sturm sind am Montag im Grazer Straflandesgericht wegen schwerer Körperverletzung verurteilt worden. Die Anhänger der Roten Teufel hatten im November 2017 in Graz nach einem Spiel des SK Sturm gegen Rapid einige Fans des Stadtrivalen auf der Straße gesehen und attackiert. Die Männer fassten bedingte Haftstrafen sowie Geldstrafen aus. Eine Beschuldigte wurde freigesprochen. Unter den elf Verurteilten befanden sich zwei Anhänger des SK Sturm.Sie hatten nach der Attacke der "Roten" ebenfalls Schläge ausgeteilt und zwar mehr als für eine Notwehr nötig gewesen wären, wie die Staatsanwaltschaft Graz auf Nachfrage der APA bestätigte. Die GAK-Fans waren am 4. November gerade mit einem Bus am Heimweg vom Besuch eines Auswärtsspiels in Bad Radkersburg. Sie kamen dabei an der Grazer Merkur-Arena vorbei, wo gerade Sturm Graz gegen Rapid gespielt hatte.Geldstrafen, Stadionverbote und Anti-Gewalt-TrainingsDie "Roten" sahen mehrere "Schwarze", stoppten den Bus und sprangen hinaus, um die...

weiterlesen »


Bundesliga: Kapitän Götze trifft bei BVB-Sieg in Aachen

Mit Mario Götze als Kapitän und Torschütze, aber ohne Trainer Lucien Favre hat Borussia Dortmund einen Test beim Regionalligisten Alemannia Aachen 4:0 (2:0) gewonnen. Götze führte das Team in Abwesenheit zahlreicher Nationalspieler an und erzielte in der 67. Minute den Treffer zum 3:0. Zudem waren die 19 Jahre alten Dominik Wanner (9.) und Beyhan Ametov (25.) sowie Maximilian Philipp (76.) für den Bundesliga-Tabellenführer erfolgreich.Trainer Favre war wegen Rückenproblemen nicht mit nach Aachen gereist. "Die zweieinhalb Stunden Zugfahrt hätten ihm nicht gut getan", sagte Sportdirektor Michael Zorc. Im Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart am Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER) soll Favre wieder dabei sein. Betreut wurde die Mannschaft in Aachen von Manfred Stefes und Edin Terzic. Mario Götze: Leistungsdaten in dieser Saison - Pflichtspiele   

weiterlesen »


Nations League: England schlägt überlegene Spanier

England hat im dritten Nations-League-Spiel den ersten Sieg geholt. Gegen Spanien gewann die Mannschaft von Trainer Gareth Southgate mit 3:2 (3:0). Außerdem: Die Schweiz übernimmt die Tabellenspitze und die Bundesliga-Spieler treffen nach Belieben. Hier gibt's alle Ergebnisse und Torschützen in der Nations League im Überblick.UEFA Nations League | Liga A | Gruppe 2:Island - Schweiz 1:2 (0:0) Tore: 0:1 Seferovic (52.), 0:2 Lang (67.), 1:2 Finnbogason (81.)Durch die dritte Niederlage im dritten Spiel steht Island bereits als Absteiger der Liga-A-Gruppe 2 fest. Auf Seiten der Schweiz überzeugte vor allem der Leipziger Keeper Mvogo, der sein Debüt feierte. Mit insgesamt acht Paraden hielt er seiner Mannschaft lange die Null fest. Allein fünf Mal hielt er im Privatduell gegen Sigurdsson.UEFA Nations League | Liga A | Gruppe 4:Spanien - England 2:3 (0:3)Tore: 0:1 Sterling (16.), 0:2 Rashford (30.), 0:3 Sterling (38.), 1:3 Alcacer (58.), 2:3 Ramos (90.+8)Spanien kontrollierte die Partie in Sevilla zu Beginn nach Belieben. Die Furia Roja machte ihrem Namen in den Anfangsminuten alle Ehre und hätte durch Thiago (4.)...

weiterlesen »


Nations League: Bosnien schlägt Nordirland dank Dzeko erneut

Das Fußball-Nationalteam von Bosnien und Herzegowina hat auch das zweite Spiel gegen Nordirland in der Österreich-Gruppe der Nations League gewonnen. In Sarajevo setzte sich das Team von Robert Prosinecki am Montag dank Edin Dzeko (27., 73.) mit 2:0 (1:0) durch und baute die Führung auf neun Punkte aus. Österreich steht damit im Kampf um den Aufstieg in Liga A unter Siegzwang.ÖFB-Team braucht zwei SiegeÖsterreich, das bei einem Spiel weniger bei drei Punkten hält, muss die Heimpartie gegen Bosnien am 15. November sowie das Gastspiel drei Tage später beim punktelosen Nordirland gewinnen, um Dzeko und Co. noch abfangen zu können. Beide Teams hätten dann neun Zähler am Konto, der direkte Vergleich gibt in einem solchen Fall den Ausschlag. In Bosnien war die ÖFB-Auswahl mit 0:1 unterlegen.UEFA Nations League | Liga B | Gruppe 3:

weiterlesen »


Entzündungshemmer Humira verliert seinen Patentschutz in Europa

Die Nachahmerspezialisten stehen schon bereit, um zum Angriff zu blasen: Das umsatzstärkste Arzneimittel der Welt – und auch Deutschlands – verliert seinen Patentschutz in Europa. Am Dienstag um Mitternacht endet die Monopolstellung für den Entzündungshemmer Humira – vertrieben vom amerikanischen Pharmakonzern Abbvie, entwickelt einst vom deutschen Chemiekonzern BASF. Abbvie bezieht beinahe zwei Drittel seiner Erlöse aus den Verkäufen des Mittels, das unter anderem gegen Rheuma und Psoriasis verschrieben wird. Klaus Max Smolka Redakteur in der Wirtschaft. ...

weiterlesen »


Start der Basketball-Saison: So deutsch war die NBA noch nie

Dennis Schröder 25 Jahre / Oklahoma City Thunder / 6. NBA-SaisonFür die Atlanta Hawks war der Aufbauspieler Anführer – bei seiner neuen Mannschaft steht Schröder im Schatten von Superstar Russell Westbrook. Doch der Trade vom schlechtesten Team im Osten zu einem sicheren Playoff-Kandidaten im Westen dürfte sich auszahlen. Die beiden Guards ergeben eines der explosivsten Duos, der Braunschweiger besitzt Chancen auf die Auszeichnung als bester Sechster Mann der NBA. Am Ende der Partien dürften sie zusammen auf dem Parkett stehen. „Wie er jedes Spiel angeht, ist Wahnsinn. Ich will von ihm lernen“, sagte Schröder über Westbrook. (dpa)

weiterlesen »


CDU nach Bayernwahl: Erst mal stillhalten

Als der CDU-Vorstand an diesem Montag aus seiner Sitzung kommt, haben alle einen Button am Revers. "Jetzt geht's um Hessen" ist darauf zu lesen. Das ist allerdings untertrieben. Denn wenn dort in zwei Wochen ein neuer Landtag gewählt wird, wird es keineswegs nur darum gehen, ob der CDU-Ministerpräsident Volker Bouffier ein halbwegs akzeptables Ergebnis holt und weiterregieren kann. Der Ausgang der Wahl wird auch darüber entscheiden, wie die CDU dann über ihre Ausrichtung und die Zukunft ihrer eigenen Parteivorsitzenden sprechen wird. Vorerst hat die Hessenwahl für Angela Merkel aber auch ihr Gutes: Obwohl die CSU am Abend zuvor bei der Landtagswahl in Bayern mit 37,5 Prozent ihr schlechtestes Ergebnis seit Jahrzehnten erzielt und die absolute Mehrheit verloren hatte, gab es in der Sitzung der Parteigremien keine emotionale Debatte darüber, was dies für die CDU bedeutet oder welche Mitschuld die eigene Parteichefin an diesem Ergebnis hat. Stattdessen sei in CDU-Präsidium und Vorstand sehr sachlich diskutiert worden, berichteten Teilnehmer. Die Probleme mit Dieselautos nahmen dabei ungefähr genauso viel Zeit in Anspruch wie...

weiterlesen »


Grüne in Bayern: In den Städten fängt es an

Michael Lühmann forscht am Zentrum für Demokratieforschung an der Universität Göttingen unter anderem über die AfD und die Grünen, Rechtsextremismus, linke Militanz und politische Kultur in Ostdeutschland. Ein Direktmandat in Würzburg, fünf weitere in München und ein knappes Kopf-an-Kopf-Rennen in Städten ab 100.000 Einwohnern. Der Grüne Wahlerfolg ist, bei allen Zugewinnen auf dem Land, vor allem einer der urbanen Regionen in Bayern. Nun ist es alles andere als eine Neuigkeit, dass die Grünen in Städten stärker sind als auf dem Land. Es ist nur wenige Jahre her, dass man Renate Künast als erste grüne Regierungschefin in Berlin schon allzu sicher eingepreist hatte. Schließlich, junge, hoch gebildete Frauen, junge Menschen, sie zieht es seit Jahren in die Städte, und sie sind und bleiben die erfolgreiche Wählerbasis der Grünen, auch und gerade im erneuten Höhenflug des Jahres 2018. Aber eine beinahe Verdopplung der Zweitstimmen im Wahlkreis München-Mitte, fast eine Verdreifachung in München-Moosach – die Zugewinne sind selbst für die urbanaffinen Grünen so sensationell, wie ein Drittel Stimmverlust der CSU und ein Verlust von fast zwei Dritteln...

weiterlesen »


Bayern-Wahl: Die SPD sucht einen Ausweg

"Es gibt auch eine andere SPD." Generalsekretär Lars Klingbeil war es in seinem Radiointerview am Montagmorgen wichtig, diese Botschaft zu setzen. Angesichts des einstelligen Ergebnisses in Bayern und der 15-Prozent-Umfragen auf Bundesebene geht ja tatsächlich manchmal unter, dass die Sozialdemokraten dann und wann noch Erfolge feiern. In der unbeliebten großen Koalition haben sie zuletzt Milliardeninvestitionen in Kitas und ein Rückkehrrecht in Beschäftigungsverhältnisse in Vollzeit durchgesetzt sowie der CSU Eckpunkte für ein Einwanderungsgesetz abgeluchst, das die Konservativen Jahrzehnte bekämpft haben. Auch manche Wahlen hat die Groko-SPD noch gewonnen: In Niedersachsen holte sie kurz nach der Bundestagswahl 36,9 Prozent der Stimmen, in Rheinland-Pfalz ebenfalls 36 Prozent, in Hamburg und Berlin stellen sie seit vielen Jahren den Regierungschef und  selbst in den Umfragen für die Landtagswahl in Hessen am 28. Oktober steht die SPD immerhin über 20 Prozent. Sogar eine rot-rot-grüne Machtübernahme in der Wiesbadener Staatskanzlei scheint dort möglich. Auch wegen dieser Hoffnung auf einen guten Ausgang der...

weiterlesen »


Primera Division: Modric verrät: Wir wetteten in der Kabine auf Ronaldos Verbleib

Weltfußballer Luka Modric von Real Madrid hat verraten, dass in der Umkleidekabine der Königlichen Wetten abgeschlossen wurden, dass Cristiano Ronaldo bleibt. Außerdem sieht der Kroate unter den französischen Kandidaten für den Ballon d'Or Atletico-Star Antoine Griezmann vor Kylian Mbappe und Raphael Varane. "Ich hätte nicht gedacht, dass Ronaldo gehen würde. Tatsächlich schlossen wir in der Umkleidekabine unter uns Wetten ab, als das Gerücht über Cristiano aufkam. Und wir waren überzeugt, dass er am Ende bleiben würde. Aber hey, jeder trifft seine eigene Lebensentscheidung", sagte Modric im Gespräch mit France Football.Auch der Rücktritt von Trainer Zinedine Zidane habe ihn sehr überrascht. Beim Gedanken an seinen Ex-Trainer geriet Modric regelrecht ins Schwärmen: "Manchmal kam er zu uns, um mit uns zu spielen. Es war beeindruckend, seine Eleganz und seine Bewegungen auf dem Feld zu sehen. Ich wünschte wirklich, ich hätte eines Tages sein Teamkollege sein können." Zidane gewann 1998 als Spieler den Ballon d'Or. CR7 ist neben Lionel Messi mit fünf Goldenen Bällen gar Rekordsieger der...

weiterlesen »


2. Liga: HSV und Peters gehen getrennte Wege

Der Hamburger SV und Bernhard Peters gehen künftig wie erwartet getrennte Wege. Der ehemalige Hockey-Bundestrainer hatte beim HSV seit 2014 die Position des Direktor Sport ausgefüllt, nun lösten beide Seiten den Vertrag auf. "Es ist schade, ich bedauere die Trennung, weil ich sehr gern für den HSV gearbeitet habe", sagte der 58-Jährige. Peters hatte im Mai einen Machtkampf initiiert, den er jedoch gegen Ralf Becker verlor. Peters arbeitete zuletzt nur noch als Nachwuchs-Leiter, sein Vertrag lief noch bis 2020. "Ich bin stolz darauf, beim HSV Talente, Spielideen, Trainer und den HSV-Campus mitentwickelt zu haben. Mein besonderer Dank gilt meinen Mitarbeitern und Kollegen, die mich dabei tatkräftig unterstützt haben. Ich wünsche dem HSV für die Zukunft viel Erfolg", wird Peters in einer HSV-Mitteilung zitiert.

weiterlesen »


Verschwundener Journalist: Türkische Ermittler durchsuchen saudisches Konsulat

Istanbul - Türkische Ermittler dürfen in saudischem Konsulat ermitteln Saudische und türkische Polizisten sollen das Verschwinden des Journalisten Jamal Khashoggi untersuchen. Die Türkei macht Saudi-Arabien dafür verantwortlich. © Foto: Yasin Akgul/AFP/Getty Images Ein Team türkischer und saudi-arabischer Experten hat begonnen das saudische Konsulat in Istanbul zu durchsuchen. Die Ermittler sollten nach Hinweisen zu dem Fall des verschwundenen Journalisten Jamal Khashoggi suchen, sagte ein türkischer Diplomat. Am Nachmittag waren uniformierte türkische Polizisten und Beamte in Zivil zu sehen, die das Gebäude betraten, berichtete die Nachrichtenagentur AFP. Zuvor hatte ein Korrespondent der regierungsnahen türkischen Zeitung Sabah getwittert, dass die türkische Polizei die Erlaubnis für eine solche Durchsuchung erhalten habe. Er berief sich dabei auf Diplomatenkreise. Nach türkischen Angaben soll die saudi-arabische Regierung bereits vergangene Woche eine Durchsuchung des Konsulats versprochen haben, was jedoch noch nicht erfüllt...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.