Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

Wintereinbruch: Wie die Deutsche Bahn und Fraport bei Schnee resignieren

FRANKFURT, 11. Dezember. Leise rieselt der Schnee. Und nicht nur der See ruht danach still und starr, sondern vor allem der Verkehr. Das haben die Deutschen am vergangenen Wochenende in allen wichtigen Verkehrsmitteln erfahren. Besonders peinlich lief es für die Deutsche Bahn. Sie hatte sich das Wochenende für den Start in eine neue Ära ausgesucht. Die Schnellfahrstrecke München–Berlin, ein prestigeträchtiges Projekt, an dem seit mehr als einem Vierteljahrhundert gearbeitet wurde, ging mit dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember offiziell in Betrieb. Danach soll sich die Fahrzeit des ICE künftig von sechs Stunden

weiterlesen »


Mehr Saft für den Laden: Edeka kauft Albi

Der größte deutsche Lebensmittelhändler Edeka will den Fruchtsafthersteller Albi mit Sitz in Berghülen bei Ulm übernehmen. Das hat das Bundeskartellamt am Montag auf seiner Liste der laufenden Verfahren veröffentlicht. Zuvor hatte die «Heilbronner Stimme» (Dienstagausgabe) darüber berichtet. Albi erreiche mit etwa 93 Millionen Abfüllungen Platz sieben in Deutschland, heißt es in der Zeitung. Der Safthersteller liefert an den gesamten deutschen Lebensmittelhandel, darunter auch Eigenmarken für Discounter. Edeka wollte sich auf dpa-Anfrage unter Hinweis auf ein laufendes Verfahren nicht äußern. Das Blatt zitiert einen Sprecher, Edeka besitze bereits einen Safthersteller im Raum Rostock mit eigenen Plantagen und einem Fruchtpresswerk in Polen. Ziel sei bei solchen Beteiligungen stets,...

weiterlesen »


Deutsche Bundesliga

Herbstsaison für Verteidiger Teilriss nach des Außenbandes vorbeiFreiburg – Für Philipp Lienhart ist die Herbstsaison in der deutschen Fußball-Bundesliga vorzeitig zu Ende. Der 21-jährige Verteidiger erlitt am Sonntag beim 4:3-Sieg des SC Freiburg beim abgeschlagenen Schlusslicht 1. FC Köln einen Teilriss des Außenbandes im Knie.Lienhart steht damit am Dienstag im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach und am Samstag auswärts gegen den FC Augsburg nicht zur Verfügung, sollte aber bis zum Start der Rückrunde im Jänner wieder fit sein. Für den Teamspieler ist die neuerliche Blessur besonders bitter, hatte er doch gegen Köln, wo er schon in der 17. Minute vom Feld musste, erst sein Comeback nach überstandener Verletzung gegeben. Seit Ende Oktober war Lienhart aufgrund einer Sehnen- und Muskelverletzung im Knie außer Gefecht gewesen. (APA, 11.12. 2017)

weiterlesen »


Mek1: In Zotacs Mini-Gamingbox passen ein i7 und eine GTX 1070 Ti

Der Hardwareanbieter Zotac führt seine auf Spieler ausgerichtete Marke Zotac Gaming offiziell ein, nachdem sie bereits im Sommer 2017 auf der Computex-Messe in Taipeh gezeigt wurde. Als ersten Vertreter verkauft Zotac den Mek1. Dieser ist ein Komplettsystem im Mini-Tower und soll die Käufergruppe der Gamer mit einer Art Stealth-Design, einstellbarer LED-Beleuchtung und möglichst potenter Hardware auf kleinem Raum ansprechen. Es wird auch einige Bundles geben, in denen Maus und Tastatur des Herstellers ebenfalls enthalten sind. Das Gehäuse misst 414 x 394 x 118 Millimeter und ist damit etwas länger und tiefer als eine Xbox One oder Playstation 4, jedoch schmaler. Im schwarzen Gehäuse finden ein Intel-Core-i7-7700-Prozessor der siebten Generation und eine Geforce-1070-Ti-Grafikkarte Platz. Der 16 GByte große Arbeitsspeicher setzt sich aus zwei DDR4-Modulen im Dual Channel zusammen. Er kann auf maximal 32 GByte über zwei weitere freie Bänke erweitert werden. Die weiße Version ist mit dem schwarzen Pendant äußerlich baugleich. Allerdings wird dort ein Core i5 7400 und eine Nvidia Geforce GTX 1060 verbaut. Der Massenspeicher setzt sich aus einer...

weiterlesen »


IBM AC922: In Deep Learning schlägt der Power9 die x86-Konkurrenz

IBMs Power9-Prozessor findet im Server AC922 weitere Verwendung. Das Unternehmen stellt dieses System als Enterprise-Plattform für Deep Learning und KI-Anwendungen vor. Mithilfe von Power9 soll der Server in diesem Einsatzgebiet bis zu 3,8-mal schneller sein als die x86-Konkurrenz. Ein Fokus liegt auch auf hohem Speicherdurchsatz, der durch PCI Express 4.0 erreicht werden soll. Der AC922 ist eines der ersten Systeme mit dem neuen Standard. Die theoretische Bandbreite der seriellen Schnittstelle liegt bei 16 Gigatransfers statt 8 Gigatransfers pro Sekunde und ist damit doppelt so hoch. Der AC922-Server unterstützt auch die OpenCAPI-Spezifikation. Über diesen Bus können CPUs wie der Power9 direkt an Grafikkarten gekoppelt werden. IBM nutzt Nvidia-Grafikkarten und deren Nvlink-Technik, die OpenCAPI ergänzt. Bei rechenintensiven Anwendungen im Bereich Machine Learning und künstliche Intelligenz soll der Server daher besonders effizient arbeiten. Mit dem KI-Framework Caffe werden 3,8-mal so schnell Ergebnisse berechnet wie mit x86-Architektur. Bei Verwendung von Chainer, einem Framework für neuronale Netze, sind es laut IBM 3,7-fache Geschwindigkeiten. Die Ergebnisse...

weiterlesen »


Transfermarkt

Deutscher Teamspieler könnte nach Italien wechselnTurin/Liverpool – Emre Can steht angeblich vor einem Wechsel vom FC Liverpool zum italienischen Rekordmeister Juventus Turin. Juves Vize-Präsident Pavel Nedved bestätigte das Interesse der alten Dame am Allroundspieler dem Pay-TV-Sender Sky."Emre Can ist ein sehr guter Spieler, physisch stark und hat die deutsche Fußballer-Mentalität", wurde Nedved zitiert. Der Vertrag des 23-jährigen Teamspielers Can in Liverpool läuft am Saisonende aus. Davor spielte Can für Bayern München und Bayer Leverkusen. Zuletzt war Can allerdings auch beim FC Bayern als Neuzugang gehandelt worden. (sid, 11.12. 2017)

weiterlesen »


Im größten Starbucks der Welt rollt der Renminbi

Han Jun, 22 Jahre, angehender Doktor der Rechtswissenschaften, hat an diesem Tag x Kilometer zurückgelegt, um sich in Schanghai vor einem gerade neu eröffneten Starbucks für eineinhalb Stunden in die Schlange einzureihen, als gäbe es drinnen das IPhone X für den Preis von einem Venti Latte. Der Starbucks-Fan ist aus Nantong in Schanghais Nachbarprovinz Jiangsu mit dem Zug angereist. Nicht mit der Hochgeschwindigkeitsverbindung, sondern mit der billigen Bummelbahn, denn als von den Eltern abhängiger Student muss Han seine Ausgaben im Monat unter der Grenze von 3000 Yuan (386 Euro) halten, inklusive Wohnung. Hendrik Ankenbrand ...

weiterlesen »


Sex: Wie war ich?

"Jeder hat das Zeug zum guten Liebhaber", sagt die Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner. Darüber entscheidet aber kein Wie-gut-bist-Du-im-Bett?-Test aus irgendeiner Zeitschrift. Im Gespräch mit ZEIT-ONLINE-Wissenschaftsredakteurin Alina Schadwinkel erklärt Büttner, was der beste Weg zu erfüllendem Sex sein kann. Mit die größten Hindernisse hierbei: ständig den Partner zu kritisieren und der Vergleich mit anderen. Das bringt viele ins Grübeln und verunsichert. In dieser Folge geht es deshalb auch darum, mit seinem Partner zu sprechen, Wünsche zu äußern und Grenzen zu erkunden. Denn guter Sex ist frei von Leistungsdruck und irgendwelchen Standards. Er beginnt mit den eigenen Bedürfnissen und vor allem: gemeinsam. Diese Folge des Podcasts können Sie direkt oben auf dieser Seite hören. Hintergründe, Studien und Quellen sind uns wichtig. Deshalb verweisen wir zu jeder Folge an dieser Stelle darauf. Zum Weiterlesen Wie gehe ich mit meinem Verlangen, meinen Bedürfnissen und Sehnsüchten um? Und vor allem, wie bringe ich das in die Paarbeziehung mit ein? Dazu schreibt der...

weiterlesen »


Musikerkennungsdienst: Apple erwirbt Shazam

Apple hat die Übernahme von Shazam bestätigt, nachdem am Wochenende Gerüchte von einem Kauf laut geworden waren. "Wir sind begeistert, dass Shazam und sein talentiertes Team zu Apple stoßen werden. Seit dem Start des App Stores zählt Shazam immer wieder zu den beliebtesten Apps für iOS. Heute wird es von hunderten von Millionen Menschen auf der ganzen Welt und auf verschiedenen Plattformen genutzt. Wir haben spannende Pläne auf Lager und freuen uns darauf, mit Shazam zusammenzuarbeiten, sobald die heutige Vereinbarung genehmigt ist," so Apple in Hinblick auf die Kartellbehörden, die die Übernahme erst genehmigen müssen. Shazam erlaubt es, praktisch jeden Song, jede Fernsehserie und in den USA auch fast jeden Film oder jede Werbung in Sekundenschnelle zu identifizieren, indem der Anwender einfach sein Smartphone oder Tablet ein paar Sekunden Ton aufnehmen lässt. Shazam verfügt über eigenständige Apps für Android und iOS, die Apple Watch und macOS und ist auch in Siri ab iOS 8 integriert. Auch in Apple Music ist Shazam integriert, so dass die Abonnenten einen Song identifizieren und ihn direkt in Apples Streamingdienst abspielen können. Innerhalb des...

weiterlesen »


Deutsche Telekom: Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring

Die Deutsche Telekom hat weitere 39.000 Haushalte in 62 Städten mit Vectoring versorgt. Das gab das Unternehmen am 11. Dezember 2017 bekannt. Noch vor Wintereinbruch sollen viele Haushalte mit Fiber To The Curb (FTTC) versorgt werden. Besonders viele Haushalte werden in Meißen, Herten und Neutraubling (mit jeweils 5.400, 2.500 und 2.300 Haushalten) erreicht. Mit Vectoring werden Datenübertragungsraten von bis zu 100 MBit/s beim Download und 40 MBit/s beim Upload geboten. Mit Super Vectoring wird die Datenrate noch ansteigen. Am 5. Dezember waren weitere 750.000 Haushalte mit Vectoring versorgt worden. Insgesamt erreichen damit 4,25 Millionen Haushalte die höheren Datenraten. Am 27. Dezember folgt eine weitere Welle für die FTTC-Inbetriebnahme. Die Telekom hatte im November gesagt, dass jeden Monat rund 750.000 Haushalte hinzukommen werden und bis Ende Februar 6 Millionen Haushalte erreicht sind. Ein Viertel der Vectoring-Zugänge ist vermarktet Die Vectoring-Anschlüsse sind jedoch nicht alle vermarktet. Telekom-Chef Tim Höttges hatte auf dem Jahreskongress des Bundesverbands Glasfaseranschluss (Buglas) in diesem Monat erklärt, dass die Telekom 10 Millionen...

weiterlesen »


FTTH: EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge. Das gab der Netzbetreiber am 11. Dezember 2017 bekannt. Damit sinken die Preise für Gigaglas 25, Gigaglas 75, Gigaglas 150 und Gigaglas 300 auf 29,99 Euro in den ersten zwölf Monaten. Die Zugänge kosten regulär 34,99 Euro, 39,99 Euro, 44,99 Euro und 49,99 Euro. Der Upload liegt bei Gigaglas 25 bei bis zu 5 MBit/s, Gigaglas 75 bringt 25 MBit/s, Gigaglas 150 verspricht 75 MBit/s und Gigaglas 300 bietet 150 MBit/s. Wenn die Kunden bereits mit FTTH (Fiber To The Home) versorgt sind, werden die Datenübertragungsraten der Anschlüsse mit einem hinterlegten Profil gedrosselt. Die neuen Gigaglas-Produkte enthalten neben der Flatrate ins Internet und dem Festnetzanschluss mit zwei Leitungen und drei Rufnummern eine Flat ins Festnetz. Fernsehpakete kosten ab rund zehn Euro monatlich mehr. EWE: 1 GBit/s mehr nachgefragt Unverändert ist der Preis für den Gigabit-Zugang: Das Gigabit-Produkt kostet monatlich 199,95 Euro und bietet bis zu 200 MBit/s Upload-Bandbreite. EWE-Sprecherin Anne-Christin Schwenke sagte Golem.de auf Anfrage: "Aufgrund des monatlichen Grundpreises ist die Nachfrage nach dem Glasfaser1000-Produkt natürlich...

weiterlesen »


Kopf des Tages

Die Rektorin der Akademie der bildenden Künste wird neue Präsidentin der UniversitätenkonferenzSie eine echte "Wiener Mischkulanz", in der quasi die Geschichte des 20. Jahrhunderts stecke, erzählt Eva Blimlinger, die ab Jänner 2018 Präsidentin der Universitätenkonferenz (Uniko) sein wird. Ein Großvater der Rektorin der Akademie der bildenden Künste stammte aus Böhmen, einer aus dem damaligen Maria-Theresiopel/Subotica im heutigen Serbien, eine Großmutter kam aus Mähren und eine, wie es sich für ein Wiener Kindl gehört, aus Wien.Da lag es fast auf der Hand, Geschichte zu studieren. Die und Germanistik für Lehramt absolvierte Blimlinger, um danach gleich im Unibereich anzudocken – als Gleichbehandlungsbeauftragte des Uniko-Vorgängers, der "Rektorenkonferenz". Die männliche Bezeichnung reichte damals, gab es 1991 doch überhaupt nur 1,9 Prozent Professorinnen (aktuell knapp 24 Prozent), geschweige denn eine Rektorin. Auch das hat sich geändert, mittlerweile werden sieben der 21 Unis in der Uniko von Frauen geleitet, seit 2011 gehört Blimlinger als Akademie-Chefin dazu.Davor war sie u. a. von 1999 bis 2004 Forschungskoordinatorin der Historikerkommission der...

weiterlesen »


Europa League

Für den Meister wird es in der K.-o.-Phase ernst: Die Bullen messen sich mit Real Sociedad San SebastianNyon – Red Bull Salzburg trifft im Sechzehntelfinale der Europa League auf Real Sociedad San Sebastian. Das ergab die Auslosung am Montag in Nyon. Der in der Gruppenphase ungeschlagene österreichische Meister wird zunächst das Auswärtsspiel am 15. Februar (19.00 Uhr) in San Sebastian bestreiten, ehe es eine Woche später im Rückspiel (21.05) in der Red-Bull-Arena um den Aufstieg geht."Wir treffen auf einen traditionsreichen Gegner aus einer Liga, die sehr stark ist. Uns steht eine spannende Aufgabe bevor, bei der wir uns beweisen und auch Erfahrung sammeln können. Aber wir wollen auch weiterkommen", wird Trainer Marco Rose zitiert. Mit zwölf Punkten und einem Torverhältnis von 7:1 hatten seine Schützlinge als Gruppensieger den Aufstieg in die K.-o.-Phase geschafft."Wir sind nicht so weit gekommen, nur um sagen zu können, schön, dass wir dabei sind. Wir werden alles versuchen, um in die nächste Runde aufzusteigen", sagte Kapitän Alexander Walke. Sportchef Christoph Freund sprach von einem "attraktiven Los" und einer reizvollen Herausforderung: "Gegen einen Klub aus...

weiterlesen »


Sonntag – Köln unterliegt Freiburg nach 3:0

Im ersten Spiel nach dem Abgang von Trainer Stöger verliert Schlusslicht Köln im Schneechaos 3:4 – Harnik trifft für HannoverKöln – Eine Woche nach der Entlassung von Trainer Peter Stöger und am Tag als ebendieser zum Dortmund-Trainer bestellt wurde, musste der 1. FC Köln in der deutschen Fußball-Bundesliga eine weitere bittere Pleite einstecken. Bei dichtem Schneefall musste sich Köln im zum Endspiel ernannten Kellerduell gegen den SC Freiburg nach 3:0-Führung noch mit 3:4 (3:1) geschlagen geben."Wir haben viele Dinge gut umgesetzt, trotzdem steht am Ende ein 3:4. Es lief alles gegen uns, die Mannschaft ist brutal niedergeschlagen", sagte Kölns Interimstrainer Stefan Ruthenbeck.Lukas Klünter (8.) und Sehrou Guirassy (16., Foulelfmeter) trafen für die Kölner, zudem lenkte Freiburgs Caleb Stanko (29.) eine Flanke von Konstantin Rausch unglücklich ins eigene Tor. Für Freiburg war Nils Petersen (39., 90. Foulelfmeter/90.+5, Handelfmeter) dreifacher Torschütze und Matchwinner. Das vierte Tor der Freiburger erzielte Janik Haberer (65.). Bei den Freiburgern wurde der Österreicher Philipp Lienhart in der 17. Minute verletzt ausgewechselt.Köln bleibt mit nur drei...

weiterlesen »


Youth League

Titelverteidiger tritt gegen Portugiesen zu Hause anNyon – Titelverteidiger Red Bull Salzburg trifft im Playoff (Runde der letzten 32)der Youth League auf Sporting Lissabon. Dies ergab die Montag in Nyon stattfindende Auslosung des U19-Bewerbs der UEFA. Salzburg tritt Anfang Februar (Spieltermin am 7.2. um 18 Uhr) zu Hause an.Salzburg qualifizierte sich mit Erfolgen über Girondins Bordeaux und Sparta Prag für die K.o.-Runde. Sollte man auch diese Runde überstehen, wartet im Achtelfinale ein Gruppensieger des Champions League-Weges.Sporting hat die Gruppenphase auf dem zweiten Tabellenplatz abgeschlossen und dabei dem FC Barcelona mit einem Auswärts-Remis Anfang den einzigen Punkteverlust beigebracht. Die Portugiesen ließen damit Juventus und Olympiakos hinter sich.Salzburg-Trainer Gerhard Struber: "Auf uns wartet im Frühjahr eine interessante, aber auch sehr große Aufgabe, bei der wir erneut an unsere Grenzen gehen müssen. Wir wissen, dass dass die Nachwuchsarbeit bei Sporting Lissabon gepaart mit ihrer Akademie einen sehr guten Ruf genießt."Nico Gorzel geht von einem Duell auf Augenhöhe aus." In den letzten Jahren haben die Portugiesen viele gute Spieler...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.